European Care Conference
European Care Conference


Konzept

Die Europäische Pflege-Konferenz und die Bundeskonferenz Pflegemarkt finden 2008 erstmals statt. Sie bilden den Auftakt einer Reihe mit zukünftig jährlichen Konferenzen, jeweils im Februar eines Jahres.

Die Konferenzen versammeln hochrangige Experten und Führungskräfte aus unterschiedlichen Bereichen der Pflegewirtschaft, um dieses spannende Zukunftsfeld in seinen vielfältigen Facetten kompetent und zukunftsorientiert zu beleuchten. Der Begriff „Pflegemarkt“ ist mit Bedacht gewählt. Denn die Konferenzen sind keine engen Spartenveranstaltungen. Sie führen vielmehr die wichtigsten Meinungsbildner und Entscheider aus unterschiedlichen Bereichen übergreifend zusammen und stiften neue Netzwerke.

Die Konferenzen zeigen damit zugleich auch, welche Entwicklung der Pflegemarkt in Zukunft nehmen wird. Denn im Vordergrund werden nicht mehr alleine die pflegerischen und versicherungstechnischen Fragen stehen. Rund um die Pflege wird sich vielmehr immer stärker ein Markt bilden, der für viele Akteure auch von großem wirtschaftlichen Interesse sein wird. Der Informationsbedarf über die Grenzen der verschiedenen Teilgebiete hinaus ist deshalb notwendig und groß. Aus diesem Grunde bringen die Konferenzen unter anderem Politik, Finanzwirtschaft, Betreiber, Projektentwickler, Ausstatter, Pharmaindustrie, juristischen Sachverstand, Versicherungswirtschaft, Private Equity, Kommunale Verbände, Medizin, Facility Management, Altersforschung etc. aus unterschiedlichen europäischen Märkten zusammen.

Die Zahl der Konferenz-Teilnehmer ist jeweils auf 150 begrenzt. Die Teilnahme erfolgt ausschließlich auf der Basis einer persönlichen Einladung. Damit ist das Zusammenkommen eines optimalen Multiplikatorenkreises sichergestellt.


European Care Conference